Persönlichkeitsentwicklung und Sensibilisierung für Frauen

 

Seit 11. November 2015 findet jeden Samstag Nachmittag eine Fortbildung für Frauen zu bisher folgenden Themen statt:

 

  • Früherkennung von Brustkrebs,
  • FGM (5 Samstage),
  • Auswirkungen von Frühehe und Zwangvereiratung
  • welche Rechte und Pflichten hat die Frau
  • Zeit- und Geldmanagement
  • wie baue ich mein Geschäft auf
  • wie ziehe ich mein Kind auf
  • Familienplanung

 



 Frühehe

 

Eine Frühehe wird mit einem minderjährigen Mädchen ab ca. zehn, zwölf Jahren, meist mit einem älteren Mann vollzogen.

Bis zum Alter von 16, 17 Jahren ist der Körper des Mädchens nicht reif für eine Schwangerschaft.

Daher ist jede Geburt eine Risikogeburt (Gefahr einer Totgeburt und Fistelbildung). Wenn das Mädchen FGM durchgemacht hat, erhöht sich das Risiko.

 

Zwangsverheiratung

 

Eine Zwangsverheiratung ist meist auch eine Frühehe.

Die Familie übt häufig großen Druck auf die Partnerwahl und Verehelichung aus.

Wenn die betroffene Tochter oder der jeweilige Sohn sich weigert, droht ihr / ihm die Ausgrenzung aus der Großfamilie und  damit die völlige Isolation.

 

Weil das eine unerträgliche Situation ist, beugen sich die Tochter und auch der Sohn fast immer dem Willen der Eltern und Verwandten.

 

In der Erziehung liegt das Augenmerk nicht so sehr auf der Stärkung des ICH, sondern viel mehr auf der Stärkung des WIR.

Daher tun sich diese Menschen sehr schwer, alleine zu leben.

Die Folge sind z.B. Depressionen und/oder psychosomatische Leiden.

Eine Zwangverheiratung ist gegen den Koran. Ein Präzedenzfall:  


Eine Zwangsehe ist gegen den Koran (ein Präzedenzfall):

Einblenden

SPENDEN Sie jetzt!

 

Hypo Tirol Bank AG – BLZ 57000

Lautend auf:

E.+B. Kaslatter, E. Schiffer, Sudan

IBAN: AT78 5700 0304 5400 3670

BIC: HYPTAT22

KONTAKT

ek@institut-emotion.at

 

Tel. +43 676 41 64 464